Instagram – genial und gefährlich – Instagram Spionage

Instagram kennt vermutlich jeder von Ihnen. Es ist jener kostenlose Internet-Dienst, bei dem jeder User sich kostenlos einen Zugang einrichten kann, um dort Bilder mit anderen Betrachtern zu teilen und um Bilder anderer User anzusehen. Instagram ist eine DER Werbeplattformen für Stars und Sternchen. Denn nirgendwo verbreitet sich ein kleines Skandälchen schneller als bei Instagram. Der Grund ist einfach: Es ist mit Facebook verlinkt und somit landen alle Infos und Bilder zielstrebig in den unendlichen Weiten des WWW und verbreiten sich innerhalb von Minuten über den Globus. Das ist ziemlich genial. Aber auf der anderen Seite birgt dies ein Risiko.

Das Risiko von Instagram

new-instagramWenn Sie von sich selbst ein Bild in peinlicher Pose bei Instagram posten und Sie erwachsen sind, sind Sie schlicht selber schuld. Sie wissen, dass das Internet niemals vergisst und dass Ihr Bild vermutlich auf immer und ewig irgendwo gespeichert sein wird. Das muss nicht unbedingt gut sein, wenn man vor dem nächsten Bewerbungsgespräch über Ihr letztes Partyfoto stolpert. Aber Sie sind erwachsen, von Ihnen darf man erwarten, dass Sie wissen, was Sie tun und dass Sie die Tragweite Ihres Tuns recht gut abschätzen können. Stars nutzen diesen Umstand natürlich. Sie leben von den Medien. Ein Star ohne Skandal ist wenig Wert und wird demnach nicht allzu lang berühmt sein. Ein Star profitiert also von Diensten wie Instagram, indem er die Vorteile und Risiken gezielt ausnutzt. Nun aber zum krassen Gegenteil – Ihre Kinder. Im seltensten aller Fälle sind sich Kinder der Tragweite ihres Handelns bewusst. Sie klicken völlig unbedarft herum, posten dies und jenes und sind überrascht, wenn peinliche Bilder für späteres Mobbing in der Schule sorgen. Oder ein anderes Beispiel. Was nützt es Ihnen als Eltern, wenn Sie im Internet nirgendwo preisgeben, wo Sie wohnen und wie Sie mit vollem Namen heißen, wenn die Kinder fleißig Bilder vom Haus posten und mit ihren Habseligkeiten protzen und noch brav angeben, wann der nächste Urlaub ansteht? Nichts! Jenen, die böse Absichten hegen, ist damit Tür und Tor geöffnet. Doch auch das lässt sich verhindern. Überwachen Sie Instagram!

Instagram überwachen bzw. Instagram Spionage

Wenn Sie verhindern wollen, dass Ihr Kind alles Mögliche von sich und Ihrer Familie preisgibt, sollten Sie das Ganze einfach im Auge behalten. Installieren Sie gute Spyware am Handy des Kindes. Das geht binnen Minuten und das Kind bemerkt davon nichts. Nachdem die App installiert ist (wir empfehlen an dieser Stelle mSpy, ein bestens erprobtes Programm), verhält sich diese unauffällig, protokolliert aber so gut wie jeden Klick, den Ihr Kind tätigt, ebenso Bilder und Videos und die Browserchronik. Selbst wenn es versucht, diese Spuren zu löschen, sehen Sie diese am heimischen Computer. Überwachung kann manchmal so einfach sein. Wenn Sie sehen, dass Ihr Kind verfängliche Fotos anfertigt oder zu häufig bei Instagram aktiv ist und Bilder veröffentlicht, schreiten Sie ein. Wenn es dies nicht tut, haben Sie ohnehin kein Problem. Mit Spyware können Sie aber sicherheitshalber Instagram ausspionieren.

Deine Meinung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *